regionale-produkte.de

Tolle Idee! Aber erst mal nur für den Raum Ulm…

Hauptsache, es wird genau beachtet, was ein regionales Produkt ist.

Denn man kann auch alle Zutaten weltweit einkaufen und am Firmenort „zusammenfügen“ und als regional hergestelltes Produkt vermarkten…

Regionale Produkte – regionale-produkte.de

Frisch wie die Produkte aus Ihrer Region startet die Seite regionale-produkte.de ins Internet. Lernen Sie hier die Erzeuger und Anbieter echt regionaler Produkte kennen, entdecken Sie die Vielfalt guter Erzeugnisse aus Ihrer Nachbarschaft! Wir starten die Plattform in einer ersten Version in und um Ulm und werden unser Revier schrittweise erweitern. Lesen Sie hier weitere Informationen zum Projekt.

Advertisements

Lokaler Klimaschutz: Stadt Herdecke und Mark-E stellen Solarpotenzialkataster vor

Innovative Sache!

Herdecke.Es gelten die Farben der Ampel: Grün zeigt, dass die Fläche sich gut für eine Bebauung eignet. Gelb bedeutet, dass eine grundsätzliche Eignung angesagt ist. Und rote Flächen werden als nicht geignet eingestuft. Die Stadt Herdecke und der Energieversorger Mark-E stellen ab sofort ein Solarpotenzialkataster für alle Bürger zur Verfügung. Das Kataster informiert darüber, ob sich die Wohnung, das Haus für den Einbau von Photovoltaik- oder Solarthermieanlagen anbieten. Hier weiterlesen

Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/sonnenkraft-schenkt-energie-id6442790.html

Lokaler Klimaschutz: Stadt Herdecke und Mark-E stellen Solarpotenzialkataster vor.

Letzte Informationen zur Großkundgebung am 5. März 2012 um 13 Uhr in Berlin „Stoppt den Solar-Ausstieg“

Quelle: http://sonnenseite.kjm4.de/ref.php?id=plcMFJA14512ms308

Redner bei der Großkundgebung:
* Sigmar Gabriel (SPD-Parteivorsitzender)
* Jürgen Trittin (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen)
* Gregor Gysi (Fraktionsvorsitzender Die Linke)
* Dietmar Hexel (DGB-Bundesgeschäftsführer)
* Günther Cramer (Präsident Bundesverband Solarwirtschaft)
* Eicke Weber (Fraunhofer ISE)
* Moderation: Shelly Kupferberg und Franz Alt (Journalist)

Die Kundgebung gegen das Solarausstiegsgesetz und gegen das Scheitern der Energiewende wird am Montag, den 5. März 2012, in Berlin vor dem Brandenburger Tor auf dem Platz des 18. März stattfinden. Offizieller Beginn der Veranstaltung ist 13 Uhr. Die Kundgebung wird ca. bis 16 Uhr dauern.

Tulpen aus Amsterdam oder Gift im Blumenstrauß…

Gedanken zu Schnitt-Blumen, wie schön sie auch sein mögen…

Es ist wieder soweit, Frühling! Die ersten Boten in Form von Blumen künden davon. Doch wer denkt schon daran, wie Blumen produziert werden? Viele denken bei BIO an Lebensmittel; Hauptsache keine Chemie, vielleicht noch regional erzeugt und schmecken soll es auch.

Blumen? BIO? FAIR? Was? Gibts das etwa auch schon? Was soll denn daran bio sein und wieso???

Woher kommen die Blumen? (mehr …)

campact: Solarenergie – Kahlschlag stoppen!

Deutsch: Logo von Campact
Umweltminister Roettgen und Wirtschaftsminister Roesler

wollen die Förderung der Fotovoltaik so drastisch kuerzen,
dass kaum noch neue Solaranlagen ans Netz gehen wuerden.
Dies bedroht die gesamte Energiewende.

Am Mittwoch entscheidet das Bundeskabinett ueber das
Vorhaben der beiden Minister. Jetzt muss Bundeskanzlerin
Merkel sie stoppen!

Ich habe mich gerade an einem Online-Appell gegen den 
Kahlschlag bei der Solarenergie beteiligt. Unterzeichne 
auch Du den Appell:

http://www.campact.de/enb/sn3/signer

„Campact  ist eine 2004 entstandene Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Verden (Aller). Sie hat sich nach dem Vorbild der US-amerikanischen Online-Plattform MoveOn gegründet und bietet ein Internet-basiertes Beteiligungsforum, mit dem Protest-E-Mails oder -Anrufe nicht vereinzelt, sondern gebündelt an politische Entscheidungsträger gerichtet werden können.“

Homepage von campact

campact bei wikipedia

[Lobbycontrol] – Berliner Büro eingeweiht

Quelle: http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/2012/02/berliner-buro-eingeweiht/

Berliner Büro eingeweiht

27. Februar 2012

„Wir haben heute unser neues Berliner Büro eingeweiht. Für uns ist das ein wichtiger Schritt für das Wachstum der Organisation und die Stärkung einer lobbykritischen Perspektive in Deutschland. Bereits seit November arbeitet Christina Deckwirth am Schiffbauerdamm 15 im Regierungsviertel. Ab April kommt Timo Lange von Köln dazu. Das Büro ist zwar nur 12 qm groß, aber dafür zentral gelegen. Von hier aus wollen wir mehr Licht in den Lobbydschungel bringen und mehr Druck machen, um dem Lobbyismus Schranken zu setzen.[…] Lies hier weiter: Lobbycontrol

Lobbycontrol will mehr Licht in den Lobbydschungel bringen und mehr Druck machen, um dem Lobbyismus Schranken zu setzen.

LobbyControl – Initiative für Transparenz und Demokratie, ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein in Köln, der sich die Aufklärung über Machtstrukturen und Einflussstrategien in Deutschland und der EU zum Ziel gesetzt hat. Dabei möchte er Anregungen liefern für Transparenz in der Politik, eine demokratische Kontrolle und Schranken der Einflussnahme von Interessenverbänden auf Politik und Öffentlichkeit.

Homepage von Lobbycontrol

Lobbycontrol bei wikipedia

peta.de: Skandal – Wirtschaftsministerium unterstützt deutsche Pelzindustrie in China

peta.de :: Skandal: Wirtschaftsministerium unterstützt deutsche Pelzindustrie in China.

PETA logo

Image via Wikipedia

PETA veröffentlicht schockierendes China-Video über die „Pelzproduktion“

Stand: Februar 2012

 

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie präsentiert den deutschen Pelz-Pavillon auf der Pelzmesse „Hong Kong International Fur & Fashion Fair 2012“. Dabei zeigen die aktuellen Videobilder, die im Dezember 2011 aufgenommen wurden, die brutale Realität auf Pelzfarmen in China.

Trotz dieser seit Jahren bekannten unerträglichen Grausamkeiten unterstützt das Wirtschaftsministerium unter Philipp Rösler das blutige Geschäft deutscher Pelzverarbeiter.

Lies hier weiter auf peta.de: Skandal: Wirtschaftsministerium unterstützt deutsche Pelzindustrie in China.

Autor: PETA Deutschland e.V.

%d Bloggern gefällt das: