peta.de: Skandal – Wirtschaftsministerium unterstützt deutsche Pelzindustrie in China

peta.de :: Skandal: Wirtschaftsministerium unterstützt deutsche Pelzindustrie in China.

PETA logo

Image via Wikipedia

PETA veröffentlicht schockierendes China-Video über die „Pelzproduktion“

Stand: Februar 2012

 

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie präsentiert den deutschen Pelz-Pavillon auf der Pelzmesse „Hong Kong International Fur & Fashion Fair 2012“. Dabei zeigen die aktuellen Videobilder, die im Dezember 2011 aufgenommen wurden, die brutale Realität auf Pelzfarmen in China.

Trotz dieser seit Jahren bekannten unerträglichen Grausamkeiten unterstützt das Wirtschaftsministerium unter Philipp Rösler das blutige Geschäft deutscher Pelzverarbeiter.

Lies hier weiter auf peta.de: Skandal: Wirtschaftsministerium unterstützt deutsche Pelzindustrie in China.

Autor: PETA Deutschland e.V.

Advertisements

Der Billionen Euro Skandal

In diesem Augenblicken lobbyieren unverantwortliche Öl- und Bergbauunternehmen mit Macht gegen eine neue, wirksame europäische Richtlinie. Sie könnte die Billionenzahlungen an afrikanische Regierungen sichtbar machen, die für den Zugang zu Rohstoffen fließen.

Mit diesen geheimen Zahlungen füllen sich skrupellose Amtsinhaber nach wie vor die eigenen Taschen, statt sie in öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Straßen oder Kliniken zu investieren, von denen alle Menschen im Land profitieren würden. Lass sie damit nicht davonkommen.

Ich habe dazu gerade eine Petition unterzeichnet. Mach mit und bitte die Regierungschefs Europas darum, dem Lobbydruck nicht nachzugeben und die dunklen Rohstoffdeals zu beenden. Ich hoffe, Du unterschreibst auch.

Klick hier um auch zu unterschreiben

Korruption ist Betrug an der Zukunft der Nationen. Hilf mir und gemeinsam beenden wir diesen Billionen Euro Skandal. Es kostet dich nur eine Minute und deinen Namen.

Vielen Dank

Quelle und informiere Dich gerne vorher über: ONE

TETRA PAK – ein Skandal

Quelle: 3sat.

Mein TIPP: Glasflaschen.

%d Bloggern gefällt das: