Zitat – 21.03.2012

Wer sich über irgendetwas eine Minute lang ärgert, sollte bedenken, dass er dadurch 60 Sekunden Fröhlichkeit verliert.

 

Deutsch: Wien, Stadtpark, Robert-Stolz-Denkmal...

Deutsch: Wien, Stadtpark, Robert-Stolz-Denkmal, Bronzebüste von Rudolf Friedl, 1980. English: Monument of Robert Stolz (Austrian Composer) City Park, Vienna (Austria) (Photo credit: Wikipedia)

Robert Elisabeth Stolz (* 25. August 1880 in Graz; † 27. Juni 1975 in Berlin) war ein österreichischer Komponist und Dirigent.

[…]Nach dem Machtantritt der Nationalsozialisten 1933 brachte er auf 21 Fahrten mehrere Juden und politisch Verfolgte, im Fond seiner großen Limousine versteckt, heimlich nach Österreich. 1938, nach dem AnschlussÖsterreichs an Deutschland verließ er wegen seiner ablehnenden Haltung gegenüber dem Nationalsozialismusseine Heimat. Er kam über Zürich nach Paris, wo er, nachdem ihn seine vierte Gattin Lilly unter Mitnahme seiner Dokumente und aller Wertgegenstände verlassen hatte, von einer Polizeistreife auf der Straße aufgegriffen wurde und, da er sich nicht ausweisen konnte und kein Französisch sprach, als „feindlicher Ausländer“ festgehalten wurde. Nach seiner Freilassung, die seine spätere Gattin „Einzi“ durch ihre Beziehungen und einen hohen Geldbetrag ermöglichte, emigrierte er nach New York, wo er auch die Kriegsjahre verbrachte.][…] Quelle: wikipedia

Robert Stolz / Hildegard Knef – DAS LIED IST AUS

 

Advertisements

Zitat – 8.03.2012

English: Oskar Kokoschka Français : Oskar Koko...

Image via Wikipedia

Man ist nicht Mensch, weil man geboren ist, man muss Mensch werden.

Oskar Kokoschka (* 1. März 1886 in Pöchlarn, Niederösterreich; † 22. Februar 1980 in Montreux, Schweiz), war ein österreichischer Maler, Grafiker und Schriftsteller des Expressionismus und der Wiener Moderne. Quelle: wikipedia

Video: Kokoschka – ein Vagabund in Linz

„Oskar Kokoschka zählt heute neben Klimt und Schiele zu den großen österreichischen Klassikern des 20. Jahrhunderts und prägte als herausragender Vertreter des österreichischen Expressionismus die internationale Kunstszene über 7 Jahrzehnte lang.“ Quelle: http://www.youtube.com/user/PlanetaustriaTV

BIORAMA sucht…

Wir suchen Menschen in Österreich, Deutschland und der Schweiz, die ihr Leben nach Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit organisiert haben und die darüber mit BIORAMA und dem Österreichischen Institut für Soziale Ökologie diskutieren wollen.

Gemeinsam mit den Experten des Instituts für Soziale Ökologie wollen wir verschiedene Lebensstile analysieren und den jeweiligen  ökologischen Fußabdruck genauer betrachten. Die interessantesten Beispiele werden in der nächsten Ausgabe von BIORAMA vorgestellt. Bitte schreib uns bis 10. März, wer du bist, wie du lebst und welche Verkehrsmittel du nutzt. Lass deinen Lifestyle auf den Nachhaltigkeits-Prüfstand stellen!

KONTAKT: >http://www.biorama.at/footprint/

>Biorama ist die zeitgemäße Plattform für Ideen, Menschen und Produkte, ein Leitfaden im schnell wachsenden Markt des Handels mit Bioprodukten, des Fair-Trade und des bewussten Konsums. Es widmet sich allen Themen unvoreingenommen und ohne einseitig zu werten. Biorama ist online, in den Social Networks, gedruckt und auf Veranstaltungen und Messen im richtigen Leben. Das Magazin erscheint sechs Mal jährlich für den gesamten deutschsprachigen Raum. Neben umfangreichen Schwerpunkten finden sich darin Reportagen, Kommentare und Einkaufstipps zu Bereichen wie Ernährung, Naturkosmetik, Eco-Fashion, Reise, Energie oder Mobilität. Biorama ist gratis, aber abonnierbar. Quelle: >Biorama

%d Bloggern gefällt das: