Zitat – 06.03.2012

Chemie ist Natur zu herabgesetzten Preisen.

Deutsch: Karikatur des Schauspielers Jürgen Manger

Image via Wikipedia

Jürgen von Manger (* 6. März 1923 in Koblenz; † 15. März 1994 in Herne; als Bühnenfigur: Adolf Tegtmeier) war ein deutscher Schauspieler, literarischer Kabarettist und Komiker. […] Im Fernsehen hatte von Manger großen Erfolg mit der Reihe Tegtmeiers Reisen, die ab dem 14. Juli 1972 bis zum 3. Juli 1980 vom ZDF ausgestrahlt wurde. Quelle: wikipedia

Damals als Kind schon ein Fan von ihm und heute wohne ich sogar schon seit 18 Jahren im Ruhrgebiet, naja, am Rande. Und das als Schwabe, Oberschwabe. Und mir gefällt beides… 😉 Ich war gerade mal anderthalb Monate in Bochum, da starb dieses Original des Ruhrgebiets, den ganz Deutschland kannte. Immer wieder sehenswert, seine Fernsehfolgen „Tegtmeier reist“, damals im ZDF. Ein Vorbild für viele Comedians heutzutage. Ein Bierchen in Ehren, wenn es auch gerade ein Hefeweizen ist, PROST! 😉

Advertisements

Tulpen aus Amsterdam oder Gift im Blumenstrauß…

Gedanken zu Schnitt-Blumen, wie schön sie auch sein mögen…

Es ist wieder soweit, Frühling! Die ersten Boten in Form von Blumen künden davon. Doch wer denkt schon daran, wie Blumen produziert werden? Viele denken bei BIO an Lebensmittel; Hauptsache keine Chemie, vielleicht noch regional erzeugt und schmecken soll es auch.

Blumen? BIO? FAIR? Was? Gibts das etwa auch schon? Was soll denn daran bio sein und wieso???

Woher kommen die Blumen? (mehr …)

Trügerische Landidylle bei Teekanne & Co

Land-Bockwurst, Land-Gurken und Landlust-Tee: Immer mehr Produkte werden als „Land“-Lebensmittel beworben. Tatsächlich steckt dahinter in der Regel nur Standard-Industrieware aus billigen Zutaten und Aromastoffen.
„Mit Bildern von ländlicher Idylle drehen die Hersteller den Verbrauchern schnöde Industrieprodukte als ursprüngliche, naturbelassene Lebensmittel an“, so Oliver Huizinga von der Verbraucherorganisation foodwatch.
Den Früchtetee „Landlust Mirabelle & Birne“ von Teekanne kritisiert foodwatch als besonders dreisten Fall von Etikettenschwindel. (mehr …)
%d Bloggern gefällt das: