Zitat – 23.03.2012

Man hat’s leicht, über die Medizin herzuziehen, wenn man kerngesund ist.

Molière (1622-1673)

Molière (1622-1673) (Photo credit: Wikipedia)

Molière (eigentlich Jean-Baptiste Poquelin; * vermutlich 14. Januar 1622 in Paris, getauft am 15. Januar 1622; † 17. Februar 1673 ebenda) war ein französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker.
Er ist einer der großen Klassiker und machte die Komödie zu einer der Tragödie potenziell gleichwertigen Gattung. Vor allem erhob er das Theater mehrere Jahre lang zum Diskussionsforum für die Probleme „richtigen“ und „falschen“ Verhaltens in der Gesellschaft seiner Zeit. Quelle: wikipedia

Der Geizige – Ein Familiengemälde nach Molière von PeterLicht – Schauspielhaus Wien

 

ADHS, Burnout, Depression: Forscher warnen vor Millionen Scheinpatienten

Quelle: SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Wissenschaft

ADHS, Burnout, Depression: Forscher warnen vor Millionen Scheinpatienten – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Wissenschaft.

Psychische Störungen scheinen zum Massenphänomen zu werden, die Zahl der Diagnosen gerade bei Kindern steigt rasant. Jetzt soll das wichtigste Handbuch für Psychiater noch mehr Krankheitsformen aufzählen. Mehr als 9000 Mediziner protestieren dagegen. Lies hier weiter

Tom Blue: So habe ich das noch gar nicht gesehen. Klar, wenn man die Parameter einer Krankheit oder einer Wesensart oder eines Verhaltens nach unten setzt oder Krankheiten sogar neu „erfindet“, rutschen auf einen Schlag Tausende oder gar Hunderttausende von Menschen mit Sympthomen in den „Krankenstand“. Ähnlich der Cholesterin-Lüge, oder zu hoher/niedriger Blutdruck usw.

Ergibt ein fettes Geschäft für Arzneimittelhersteller und Therapiemaßnahmen – aber ein dickes Minus für die Krankenkassen und damit für die Allgemeinheit. Vom Leiden von z. B. Kindern ganz zu schweigen. Denn sie können nicht selbst entscheiden, Erwachsene schon.

Und manchmal steckt nur so etwas „banales“ wie eine Eifersucht dahinter, siehe Ende des Artikels.

Und deine Meinung?

Gesund abnehmen und essen – aber wie?

Quelle: VERBRAUCHER INITIATIVE zum Tag der gesunden Ernährung am 07. März 2012

Berlin, 03. März 2012. Diät- und Ernährungstipps haben derzeit wieder Hochkonjunktur. Dabei ist es gar nicht so einfach, sinnvolle Informationen von unsinnigen zu trennen. Denn nur wenige Diäten bringen dauerhaften Erfolg. Ein anderer Weg ist, sich Hilfe bei alternativen Kostformen zu suchen. Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. bietet dazu jetzt das dreiteilige Broschürenpaket „Gesunde Ernährung“. Die Broschüren „Diäten“ und „Alternative Ernährungsformen“ stellen verschiedene Methoden mit ihren Vor- und Nachteilen vor. Das dritte Themenheft „Gesund Essen“ beschäftigt sich mit dem Thema Vollwerternährung.

Vollmundige Versprechungen und reißerische Schlagzeilen… (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: