Lokaler Klimaschutz: Stadt Herdecke und Mark-E stellen Solarpotenzialkataster vor

Innovative Sache!

Herdecke.Es gelten die Farben der Ampel: Grün zeigt, dass die Fläche sich gut für eine Bebauung eignet. Gelb bedeutet, dass eine grundsätzliche Eignung angesagt ist. Und rote Flächen werden als nicht geignet eingestuft. Die Stadt Herdecke und der Energieversorger Mark-E stellen ab sofort ein Solarpotenzialkataster für alle Bürger zur Verfügung. Das Kataster informiert darüber, ob sich die Wohnung, das Haus für den Einbau von Photovoltaik- oder Solarthermieanlagen anbieten. Hier weiterlesen

Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/sonnenkraft-schenkt-energie-id6442790.html

Lokaler Klimaschutz: Stadt Herdecke und Mark-E stellen Solarpotenzialkataster vor.

Advertisements

Letzte Informationen zur Großkundgebung am 5. März 2012 um 13 Uhr in Berlin „Stoppt den Solar-Ausstieg“

Quelle: http://sonnenseite.kjm4.de/ref.php?id=plcMFJA14512ms308

Redner bei der Großkundgebung:
* Sigmar Gabriel (SPD-Parteivorsitzender)
* Jürgen Trittin (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen)
* Gregor Gysi (Fraktionsvorsitzender Die Linke)
* Dietmar Hexel (DGB-Bundesgeschäftsführer)
* Günther Cramer (Präsident Bundesverband Solarwirtschaft)
* Eicke Weber (Fraunhofer ISE)
* Moderation: Shelly Kupferberg und Franz Alt (Journalist)

Die Kundgebung gegen das Solarausstiegsgesetz und gegen das Scheitern der Energiewende wird am Montag, den 5. März 2012, in Berlin vor dem Brandenburger Tor auf dem Platz des 18. März stattfinden. Offizieller Beginn der Veranstaltung ist 13 Uhr. Die Kundgebung wird ca. bis 16 Uhr dauern.

BIORAMA sucht…

Wir suchen Menschen in Österreich, Deutschland und der Schweiz, die ihr Leben nach Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit organisiert haben und die darüber mit BIORAMA und dem Österreichischen Institut für Soziale Ökologie diskutieren wollen.

Gemeinsam mit den Experten des Instituts für Soziale Ökologie wollen wir verschiedene Lebensstile analysieren und den jeweiligen  ökologischen Fußabdruck genauer betrachten. Die interessantesten Beispiele werden in der nächsten Ausgabe von BIORAMA vorgestellt. Bitte schreib uns bis 10. März, wer du bist, wie du lebst und welche Verkehrsmittel du nutzt. Lass deinen Lifestyle auf den Nachhaltigkeits-Prüfstand stellen!

KONTAKT: >http://www.biorama.at/footprint/

>Biorama ist die zeitgemäße Plattform für Ideen, Menschen und Produkte, ein Leitfaden im schnell wachsenden Markt des Handels mit Bioprodukten, des Fair-Trade und des bewussten Konsums. Es widmet sich allen Themen unvoreingenommen und ohne einseitig zu werten. Biorama ist online, in den Social Networks, gedruckt und auf Veranstaltungen und Messen im richtigen Leben. Das Magazin erscheint sechs Mal jährlich für den gesamten deutschsprachigen Raum. Neben umfangreichen Schwerpunkten finden sich darin Reportagen, Kommentare und Einkaufstipps zu Bereichen wie Ernährung, Naturkosmetik, Eco-Fashion, Reise, Energie oder Mobilität. Biorama ist gratis, aber abonnierbar. Quelle: >Biorama

campact: Solarenergie – Kahlschlag stoppen!

Deutsch: Logo von Campact
Umweltminister Roettgen und Wirtschaftsminister Roesler

wollen die Förderung der Fotovoltaik so drastisch kuerzen,
dass kaum noch neue Solaranlagen ans Netz gehen wuerden.
Dies bedroht die gesamte Energiewende.

Am Mittwoch entscheidet das Bundeskabinett ueber das
Vorhaben der beiden Minister. Jetzt muss Bundeskanzlerin
Merkel sie stoppen!

Ich habe mich gerade an einem Online-Appell gegen den 
Kahlschlag bei der Solarenergie beteiligt. Unterzeichne 
auch Du den Appell:

http://www.campact.de/enb/sn3/signer

„Campact  ist eine 2004 entstandene Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Verden (Aller). Sie hat sich nach dem Vorbild der US-amerikanischen Online-Plattform MoveOn gegründet und bietet ein Internet-basiertes Beteiligungsforum, mit dem Protest-E-Mails oder -Anrufe nicht vereinzelt, sondern gebündelt an politische Entscheidungsträger gerichtet werden können.“

Homepage von campact

campact bei wikipedia

%d Bloggern gefällt das: