Musik: WIM MERTENS – Close Cover

Das Lied zur Nacht – für Euch!

Ein meiner Meinung nach wunderschönes Lied von Wim Mertens, hier live dargeboten vom Wim Mertens Ensemble.

Vielleicht kommt das Stück bekannt vor, ist es doch auf vielen Chillout- oder Ambient- oder Lounge-Samplern vertreten.

 

Wim Mertens (* 14. Mai 1953 in Neerpelt) ist ein belgischer Komponist, Countertenor, Pianist, Gitarrist und Musikwissenschaftler.

Mertens studierte an der Universität Löwen Sozial- und Politikwissenschaften, wo er 1975 seinen Abschluss erhielt, und Musikwissenschaft an der Universität von Gent. Darüber hinaus belegte er die Fächer Musiktheorie und Piano an den Königlichen Konservatorien von Gent und Brüssel.

1978 begann er für das damalige BRT (Radio-Télévision belge) zu produzieren. Für Radio 2 (Radio Brabant) produzierte er Konzerte u.a. mit Philip Glass, Steve Reich, Terry Riley,Meredith Monk, Urban Sax und leitete zusammen mit Gust de Meyer (mit dem er auch die Experimental-CD For Amusement Only aufnahm) die Sendung Funky Town.

Seit Ende der 1970er Jahre hat sich Mertens vor allem als Komponist einen Namen gemacht. Seine bekanntesten Werke sind Struggle for Pleasure, welches 1983 herauskam, und „Maximizing the Audience“, das er für das Theaterstück The Power of Theatrical Madness von Jan Fabre komponiert hat und 1984 in Venedig seine Premiere feierte.

Die Musik von Mertens kam 1987 auch in Peter Greenaways Film The Belly of an Architect (Der Bauch des Architekten) neben der von Glenn Branca zur besonderen Geltung.

Der Stil Mertens’ hat sich während seines überaus produktiven Schaffens immer weiter entwickelt und zeigt Neigungen zum Minimalismus, zum Ambient und zur Avantgarde. Gewöhnlich behält Mertens bei den von ihm unternommenen Streifzügen durch die musikalischen Welten aber dennoch seine melodische Basis bei.

Mertens führte auch das Ensemble „Soft Verdict“ und ist Autor von American Minimal Music, das sich mit der amerikanischen Schule der repetitiven Musik beschäftigt.

Im März 1998 wurde Mertens der Ehrentitel kultureller Botschafter der Flämischen Gemeinschaft verliehen. Quelle: wikipedia

Homepage Wim Mertens

facebook Wim Mertens

 

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Ein wirklich sehr schönes und ruhiges Lied 🙂

    Kannte weder Wim Mertens noch diese Komposition, aber ich werd sie mir jetzt wohl des öfteren mal anhören 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: