Neues Altpapier: Werbung oder Papierverschwendung?

Da bin ich zu Besuch in einer schönen ländlichen Region im Raum Siegen, umgeben von Wald, viel Wald. Abseits der riesigen Großstädte wie z. B. dem Ruhrgebiet.

Und immer wieder wenn ich hier bin, fallen mir die äußerst umfangreichen Postwurfsendungen an einem Samstag und Sonntag auf. Über ein halbes Kilogramm an Prospekten nebst der kostenlosen Wochenzeitung.

Ob das sein muss?

Ich finde nein. Da muss ein Aufkleber auf den Briefkasten. Ob das wohl viele machen würden? Oder das wertvolle Papier einfach ungelesen in die Altpapiersammlung geben? Ohne nachzudenken? „Man kann ja sowieso nicht dagegen angehen.“

Man kann etwas dagegen tun, wer es nicht haben will muss aktiv werden oder eben immer wieder das Altpapier zum Container schleppen 😉

Was meint Ihr zu diesem Thema? Was kann man unternehmen?

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

  1. Ups… :mrgreen: und wo holt man diese Aufkleber?

    Antwort
    • Tom Blue

       /  06.03.2012

      Habe ich gerade gefunden (ohne Bewertung):
      http://www.kaufda.de/umwelt/bitte-keine-werbung-aufkleber/

      Hört sich sehr gut an:

      33 kg Werbeprospekte im Jahr* sind Dir und Deinem Briefkasten zuviel? Dann hol’ Dir jetzt einen unserer “Bitte keine Werbung”- Sticker!

      Wenn Du möchtest, kannst Du Dir Deinen Bitte Keine Werbung Aufkleber selbst ausdrucken oder aber Du bestellst ihn hier kostenlos und portofrei. Dein Briefkasten wird es Dir danken und: Du rettest einen Baum!

      Antwort
    • Man kann http://gruppen.greenpeace.de/aachen/files/keine-werbung-aufkleber.pdf Aufkleber selbst ausdrucken, als Etikette-Aufkleber und sie an Freunde und Verwandte verteilen. Andere motivieren dabei mit zu machen ist wichtig! (;
      Nach §7 UWG ist zusenden von Werbung mit Aufkleber verboten, dagegen kann geklagt werden. Es handelt sich um den Tatbestand der „Unzumutbare Belästigungen“.

      Außerdem natürlich Eintragung in Robinsonliste http://robinsonliste.de/ und Widerspruch bei der Gemeinde zur Weitergabe von Adressdaten http://www.optoutday.de/ für die tollen Lotto-Tippgemeinschaften, welche adressierte Werbung versenden.

      Antwort
  2. Also ich habe einen Aufkleber „Bitte keine Werbung und keine kostenlose Zeitungen“. Funktioniert! Ich bleibe verschont.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: