Zitat – 1.03.2012

Bedauernswert die Frau, die nichts zu bereuen hat.

Juliette Binoche (French actress), and Jeanne ...

Image via Wikipedia

Jeanne Moreau (* 23. Januar 1928 in Paris) ist eine französische Schauspielerin, Filmregisseurin und Sängerin, die in über 120 Filmproduktionen mitwirkte. Sie zählte in den 1950er und 1960er Jahren zu den populärsten Filmstars und gilt als eine der führenden Charakterdarstellerinnen Frankreichs. Ihre wohl berühmteste Rolle spielte Moreau in der melancholischen Dreiecksgeschichte von Jules und Jim (1962).

Ausschnitt aus dem Film >Fahrstuhl zum Schafott, >Louis Malle, 1957 mit Musik von >Miles Davis

Ganz persönlich verbindet mich mit Miles Davis die Nacht, in der er starb und sein Freund >Billy Cobham in meinem Club irgendwo……in einer Kleinstadt in Süddeutschland spielte. Das erste  Set war katastrophal. Alle fragten sich, was ist mit Cobham los. In meinem Büro kam an diesem denkwürdigen Samstagabend, am 28. September 1991 ein Fax an, mit eben jener Mitteilung, dass Miles Davis verstorben war. Ich wußte nicht was ich tun sollte, war ich doch einer der ersten, die es erfuhren. Wahrscheinlich weltweit, wie mir erst jetzt klar wird. Ich fragte den Tourmanager vorsichtig, druckste herum, ich wollte ja nicht die Show von Billy Cobham verderben.

Doch es kam anders als erwartet. Ich zeigte dem Tourmanager das Fax. Er berichtete in der ersten Pause Cobham vom Ableben von Miles Davis.

Was dann geschah war eigenartig: der zweite und der dritte Set waren phänomenal gespielte Schlagzeug-Kunst!

Ich fragte nach und es hieß, dass es eine Erleichterung für Cobham war zu wissen, dass das Leiden von Davis endlich ein Ende hatte. Er widmete insgeheim diesen Konzertabend seinem Freund Miles Davis und niemand wußte davon. Nur Cobham, der Tourmanager und ich.

„Anfang September 1991 ließ sich Davis im St. John’s Hospital and Health Care Center in Santa Monica untersuchen. Bei einem Streit mit einem Arzt erlitt er einen schweren Schlaganfall und fiel daraufhin ins Koma. Am 28. September beschloss seine Familie, die künstliche Lebensverlängerung zu beenden.“ Quelle wikipedia

Ich muss auch noch erwähnen, dass ich einem Freund von mir der als Pressemensch bei diesem Konzert anwesend war erzählte, dass soeben Miles Davis gestorben war. Er vertraute mir und so kam am Montag danach ein großer Artikel, bestens recherchiert  in der hiesigen großen Zeitung. Vor allen anderen Zeitungen. Er war mir sehr dankbar dafür.


Miles Davis – HANNIBAL – Live at 1990 >Montreux Jazz Festival


Billy Cobham drum solo – WOMAD 2008, Charlton Park

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Kleine Kinder spielen gern, große noch viel lieber

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: